Volleyball im SV „Blau-Weiß“ Sande 1946 e.V.

 

Volleyball macht Spaß!

Volleyball macht Spaß!

Volleyball ist ein Spiel, das man bereits mit 9 Jahren mit Spaß und Erfolg spielen kann - und auch noch, wenn man schon über 50 ist. Die Techniken sind am Anfang für Kinder vielleicht ein bisschen schwer zu erlernen - aber wie heißt es so schön: "Was man einmal gelernt hat, vergisst man nicht mehr".

Unsere Trainer wollen vor allem Spaß am Spiel vermitteln - aber es gibt noch mehr, was man durch sportliche Aktivitäten lernen kann, z.B. Zusammenarbeit, Teamgeist, Selbstwertgefühl, Eigenverantwortung, Fair-Play, Motivation, Eigeninitiative, Erfolgserlebnisse - und selbstverständlich auch, wie man mit Niederlagen umgehen kann.

Im April 1999 wurde die Volleyballabteilung nach einer "langjährigen schöpferischen Pause" wieder ins Leben gerufen. Die Trainer haben es mittlerweile geschafft, Volleyball für alle Jahrgänge anzubieten. Wir freuen uns, dass manche unserer älteren Mädchen die Trainingseinheiten mit den jüngeren Mädchen unterstützen - der Grundstein für zukünftige ehrenamtliche Trainerinnen, die so dringend benötigt werden, ist damit gelegt.

In der Saison 2015/2016 bilden unsere Volleyballerinnen insgesamt 16 Mannschaften:

  • Unsere Volleyball-Damen spielen mit jeweils einem Team in der Oberliga und in der Landesliga sowie mit zwei Teams in der Bezirksliga, mit einem Team in der Bezirksklasse und mit drei Teams in der Kreisliga.
  • Im Jugendbereich haben wir drei Teams in den Oberligen (U20, U18 und U14) sowie sechs Teams in den Bezirksligen (1 x U18, 2 x U16, 1 x U14 und 2 x U13).
  • Unsere "Minis" nehmen zwar noch nicht an Wettkämpfen teil, aber sie trainieren (in enger Zusammenarbeit mit der Volleyball-Arbeitsgemeinschaft der Grundschule Sande) bereits fleißig. Man kann ja nie zu früh anfangen. .

Unser Fazit: Das Thema "Volleyball" im SV „Blau-Weiß“ Sande 1946 e.V. ist eine Erfolgsstory.

Falls Sie als Spielerin, Trainer/in oder Helfer/in Teil dieser Erfolgsgeschichte sein möchten, sprechen Sie uns einfach an, entweder per Email, telefonisch oder auch direkt (siehe unsere Ansprechpartner-Liste) oder nutzen Sie unser Kontaktformular.