2018/02/27 Volleyball-Rundschau

Trainer Markus Brockhoff
© Westfalen-Blatt (André Adomeit)

Das letzte Wochenende sah doch schon wieder etwas freundlicher aus: Die Damen 1, 2 und 3 konnten das ein oder andere Pünktchen einfahren. Die Damen 1 setzten sich mit 3:2 bei Telstar Bochum durch und blicken voller Selbstvertrauen auf das nun anstehende Spitzenspiel am Samstag, dem 03.03.2018, beim Tabellenführer TV Hörde. Wer dabei sein möchte: Noch sind Plätze im Bus zu haben, Abfahrt ist um 13:00 Uhr an der Sporthalle Sande.

Der eine Punkt, den die Damen 2 nach 2:0-Führung von Abstiegskonkurrent Aasee Münster 2 mitnahmen, kann wertvoll sein, er könnte aber auch zu wenig gewesen sein ... Die nächsten Spieltage werden es zeigen. Bereits das nächste Wochenende, an dem die Damen 2 gleich zwei Mal ran müssen (beim WVV-Kader und bei Münster-Gievenbeck) und die beiden Konkurrenten Aasee Münster 2 und Saxonia Münster gegeneinander spielen, könnten richtungsweisend sein. Es bleibt spannend, Daumen drücken!

In der Bezirksliga trafen die Damen 3 auf den abstiegsbedrohten SV Ubbedissen und liessen beim 3:0-Sieg nichts anbrennen. Die Mannschaft spielt als nächstes am 04.03. gegen GW Paderborn 3 (jedoch in Horn-Bad Meinberg). Für unsere Teams in der Bezirksklasse und Kreisliga lief es nicht so gut. Doch auch sie sind am kommenden Wochenende wieder im Einsatz: Damen 4 gegen Salzkotten, Damen 5 gegen Helmern und Damen 6 gegen VoR Paderborn 6.