Neues aus den Volleyball-Ligen

Olympische Sommerspiele Los Angeles | Volksrepublik China | 1984
© i.ebayimg.com

Der SV BW Sande siegt 3:0 und hat Chancen auf die Tabellenführung.

In der Volleyball-Oberliga der Frauen vermelden der SV BW Sande und VoR Paderborn Heimsiege.

Oberliga Frauen: SV BW Sande - TV Hörde II 3:0 (25:19; 25:17; 25:22): Sandes Trainer Markus Brockhoff musste auf Hanna Wegener und Melanie Ströer verzichten. "Mir fehlten im Angriff die Wechselmöglichkeiten", sagte der Coach, der seinem Team in der Partie gegen den Tabellenletzten aber die richtige Einstellung bescheinigte. So setzten die Blau-Weißen die Dortmunderinnen schnell unter Druck und fuhren drei sichere Punkte ein. Weil die Hörder Erstvertretung gegen den VCO Münster einen Zähler abgab, könnte Sande bereits am Samstag mit einem glatten Sieg in Werne wieder die Spitze übernehmen.

Verbandsliga Frauen: VfL Ahaus - SV BW Sande II 3:1 (22:25; 25:20; 25:20; 25:16): Die Reservistinnen laufen weiterhin der Form hinterher. In Ahaus gab auch der gewonnene erste Satz den Blau-Weißen nicht die nötige Sicherheit.

Quelle: Neue Westfälische, 23.01.2018