Volleyball-Vorschau

Laura Ebbers
© Neue Westfälische (Jochem Schulze)

Grün-Weiß und Blau-Weiß kennen keine Motivationsprobleme.
In der Frauen-Oberliga steht ein Paderborner Stadtderby an. Spielbeginn ist am Sonntag 
um 17 Uhr in der Sporthalle des Goerdeler-Gymnasiums.

Am ersten Spieltag des neuen Jahres steigt in der Volleyball-Oberliga der Frauen mit der Partie zwischen dem SC GW Paderborn und dem SV BW Sande sofort ein „Kracher“. Beide Teams sind hoch motiviert. Die Gäste dürfen sich als Tabellenzweiter und Verfolger des TV Hörde keinen Punktverlust erlauben. Die Grün-Weißen wollen endlich den ersten Sieg im Oberliga-Stadtderby. Die ersten sieben Auflagen gingen allesamt an die Blau-Weißen.

„Derbys sind immer etwas Besonderes. Ich hoffe, dass wir gemeinsam mit den Sanderinnen den Zuschauern ein gutes Spiel bietenkönnen“,sagt Vlatko Joveski. Der SC GW-Trainer hat seinen Schützlingen über das Weihnachtsfest und den Jahreswechsel eine zweiwöchige Trainingspause gegönnt. „Der Akku ist wieder voll“, erklärt Joveski und setzt zudem auf die gute Stimmung im Team. „Wir kennen den Gegner, haben uns taktisch etwas überlegt und gehen die Partie optimistisch an“, sagt der Coach.

Dessen Gegenüber Markus Brockhoff hat in dieser Woche das Training seinem Assistenten Ludger Schütte übertragen. Brockhoff ist auf Klassenfahrt, kehrt aber rechtzeitig zum Derby zurück. „Ich glaube, dass wir gut gerüstet sind“, sagt der Pädagoge, dem das komplette Aufgebot zur Verfügung steht. „Grün-Weiß ist immer eine harte Nuss. Es wird nicht leicht werden, die Paderbornerinnen zu schlagen“, betont Brockhoff. Dessen Team nahm am Wochenende an einem Turnier in Bielefeld teil und gewann die Veranstaltung. Die Blau-Weißen besiegten den Regionalligisten VfL Oythe und den Ligakonkurrenten VoR Paderborn.

Quelle: Neue Westfälische, 12.01.2018

Eine schwierige Rückrunde steht der Oberliga-Reserve des SV Sande in der Verbandsliga bevor. Das Team ist Vorletzter und trifft auf den ebenfalls noch abstiegsgefährdeten SC Halle, gegen den es im Hinspiel eine knappe 2:3-Niederlage gab (So., 16.30 Uhr).

Damen-Bezirksliga: VoR Paderborn II - SC GW Paderborn III (So., 11 Uhr, Sporthalle Fürstenberg-Schule), SC GW Paderborn II - SV Sande III (So., 12.30 Uhr, Sporthalle Fürstenberg-Schule), VoR Paderborn III - TSV Leopoldstal (So., 11 Uhr, Sporthalle Fürstenberg-Schule);

Damen-Bezirksklasse: DJK Delbrück - TV Salzkotten (So., 11 Uhr), VoR Paderborn IV - SV Sande IV (So., 12.30 Uhr in Delbrück), VfJ Helmern - SV Höxter (So., 11 Uhr), SV Sande V - Warburger SV (So., 12.30 Uhr in Helmern), TV Jahn Bad Lippspringe - TuS Leopoldshöhe II (So., 11 Uhr);

Quelle: Westfalen-Blatt, 12.01.2018