Die Fotos auf dieser Seite können durch Anklicken vergrössert werden.

Neues aus dem Pressespiegel

Westfalen-Blatt:
Bröckling schießt Sande in die Kreisliga A

Neue Westfälische:
Sande lupft sich ins Oberhaus

Elsener Rundschau:
SV Sande findet nicht genügend Ehrenamtliche

Neues aus den Bildergalerien

2018/03/09
JHV: Mitglieder-Ehrungen

2018/03/09
JHV: Jugendhelferpreis 2018 für Johannnes Altunkaynak

2018/03/09
JHV: Vorstandswahlen 2018

2018/03/09
Jahreshauptversammlung 2018

2018/02/21
Team-Foto Volleyball Mädchen U13

Aktuelles vom SV „Blau-Weiß“ Sande 1946 e.V.

Volleyball-Vorschau

Eva Jürgensmeier freut sich auf das Spitzenspiel.
© Westfalen-Blatt (André Adomeit)

Große Vorfreude auf das Spitzenspiel ~ Sander Damen erwarten ungeschlagenen TV Hörde ~ Die Vorfreude ist riesig bei den Oberliga-Volleyballerinnen des SV Sande. Am Samstag steht das Spitzenspiel gegen den souveränen Tabellenführer TV Hörde auf dem Programm (18 Uhr, Sporthalle Sande).

»Alle sind heiß auf das Match. Wir haben uns das Topspiel durch unsere guten Leistungen verdient. Jetzt sind wir froh, dass wir die Chancen haben, mit einem Sieg weiter oben mitzuspielen zu können«, sagt Sandes Coach Markus Brockhoff. Hörde ist in dieser Saison noch ungeschlagen und hat erst drei Sätze abgegeben, der SV Sande verlor nur ein einziges Mal (2:3 gegen den SC Hennen).

In der Verbandsliga der Damen geht die Reise für den SV Sande II zum Tabellenfünften SV Minden. Um aus dem Abstiegskampf zu kommen, sollte dort am Samstag von 19 Uhr an gepunktet werden.

Damen-Bezirksliga: SV Sande III - VoR Paderborn III (Samstag, 13 Uhr), SC GW Paderborn III - VC Altenbeken/Schwaney (Samstag, 15 Uhr, Goerdeler-Gymnasium), SC GW Paderborn II - SV Ubbedissen (Samstag, 16.30 Uhr, Goerdeler-Gymnasium);

Damen-Bezirksklasse: SV Höxter - SV Sande V (Samstag, 13 Uhr), SV Sande IV - Warburger SV (Samstag, 14.30 Uhr, Höxter), VoR Paderborn IV - TV Salzkotten (Samstag, 13 Uhr, Sporthalle Fürstenberg-Schule), VfJ Helmern - DJK Delbrück (Samstag, 14.30 Uhr, Von-Fürstenberg-Schule), TV Jahn Bad Lippspringe - TSV Leopoldstal II (Samstag, 16.30 Uhr, Steinheim)

Quelle: Westfalen-Blatt, 09.11.2017