Die Fotos auf dieser Seite können durch Anklicken vergrössert werden.

Neues aus dem Pressespiegel

Westfalen-Blatt:
Bröckling schießt Sande in die Kreisliga A

Neue Westfälische:
Sande lupft sich ins Oberhaus

Elsener Rundschau:
SV Sande findet nicht genügend Ehrenamtliche

Neues aus den Bildergalerien

2018/03/09
JHV: Mitglieder-Ehrungen

2018/03/09
JHV: Jugendhelferpreis 2018 für Johannnes Altunkaynak

2018/03/09
JHV: Vorstandswahlen 2018

2018/03/09
Jahreshauptversammlung 2018

2018/02/21
Team-Foto Volleyball Mädchen U13

Aktuelles vom SV „Blau-Weiß“ Sande 1946 e.V.

Neues aus den Volleyball-Ligen

Trainer Jörg Borgstädt
© Westfalen-Blatt

Damen-Oberliga: ASV Senden II - SV Sande 0:3. »Es gab bei uns gute Phasen und Phasen, in denen wir den Gegner haben herankommen lassen«, sagte Sandes Coach Markus Brockhoff nach dem klaren Sieg beim Schlusslicht. Gegen einen abwehrstarken Gastgeber gewann Sande die ersten beiden Sätze mit 25:20 und 25:19. Im dritten Durchgang wurde es nach 23:21-Führung noch spannend, Senden glich aus (24:24), doch die Gäste behielten die Nerven und siegten 26:24.

Im Bezirkspokal unterlag der SV Sande im Derby dem SC GW Paderborn mit 1:3. »Grün-Weiß war kämpferisch sowie in Abwehr und im Block besser und hat verdient gewonnen«, sagte Sandes Coach Markus Brockhoff. Damit steht Grün-Weiß im Endspiel.

Damen-Verbandsliga: VfL Ahaus - SV Sande II 3:0. Gute Aufschläge, druckvolle Angriffe und einige Blockpunkte sorgten für einen Sander 12:9-Vorsprung in Satz eins, doch Ahaus kam besser ins Spiel und ging 17:14 in Front. Knapp mit 30:28 gewann der Gastgeber diesen Durchgang. In den weiteren Sätzen machte es Ahaus beim 25:20 und 25:16 deutlicher. »Uns hat die Sicherheit im Angriff gefehlt und die Aufschläge waren nicht druckvoll genug“, sagte Trainer Jörg Borgstädt.

Quelle: Westfalen-Blatt, 21.02.2017